Logo


» Neuigkeiten
 
» Verein
  Wir über uns
Vereinsgeschichte
Formulare
 
» Training
  Sportstätten
Übungsleiter
Trainingszeiten
 
» Bilder
 
» Sektionen
  Fußball
Fußball Nachwuchs
Volleyball
Badminton
Popgymnastik
Kindersport
 
Startseite   |   Neuigkeiten   |   Gästebuch   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz    
Sektionsleiter:
Training:
Ort:
Hubertus Horbach
Montag von 18:00 – 20:00 Uhr
Sportplatz Großhennersdorf

Saison 2016/17 :




26. Spieltag, 18.06.2017

TSV Großhennersdorf - SpG SG Blau-Weiß Obercunnersdorf     5 : 0







25. Spieltag, 10.06.2017

TSV Großhennersdorf - SG Rotation Oberseifersdorf     0 : 5







24. Spieltag, 27.05.2017

SpG SpVgg. Ebersbach - TSV Großhennersdorf     1 : 3







23. Spieltag, 03.06.2017

TSV Großhennersdorf - TSG Hainewalde     2 : 3







22. Spieltag, 13.05.2017

SpG ESV Lok Zittau - TSV Großhennersdorf     1 : 1







21. Spieltag, 06.05.2017

SV Neueibau 2. - TSV Großhennersdorf     1 : 3







20. Spieltag, 29.04.2017

TSV Großhennersdorf - FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf 2.     2 : 5







19. Spieltag, 22.04.2017

SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf - TSV Großhennersdorf     2 : 0 u 0 : 2







18. Spieltag, 08.04.2017

TSV Großhennersdorf - TSV 1890 Ruppersdorf     3 : 7







17. Spieltag, 01.04.2017

Seifhennersdorfer SV - TSV Großhennersdorf     5 : 2







16. Spieltag, 15.04.2017

TSV Großhennersdorf - SpG TSV 1861 Spitzkunnersdorf     1 : 1







15. Spieltag, 11.03.2017

TSV Großhennersdorf - SpG TSV Großschönau     0 : 0




Im Gegensatz zum letzten Spiel mit der hohen Niederlage gegen Bertsdorf war eine Steigerung in der Spielweise und im Kampf durchaus sichtbar.
Es lief wesentlich besser nach vorn und die Abwehr stand auch sicherer.
In regelmäßigen Abständen erspielten wir uns die Chancen welche aber dann zu ungenau oder zu überhastet abgeschlossen wurden. Außerdem stand ein guter Torwart im gegnerischen Tor welcher auch einige unserer Torschüsse im letzten Moment unschädlich machen konnte. Schade, 3 Punkte hätten wir uns verdient gehabt, aber es sollte wieder, oder noch nicht sein.


14. Spieltag, 04.03.2017

TSV Großhennersdorf - Bertsdorfer SV 2.     0 : 7







13. Spieltag, 19.11.2016

SpG SG Blau-Weiß Obercunnersdorf - TSV Großhennersdorf     1 : 0

Tor:
0:1 (55min)

Es kann doch einfach nicht mehr war sein. Großhennersdorf kann einfach nicht mehr gewinnen, selbst gegen den Tabellenletzten reicht es nicht mehr für 3 Punkte.
Das letzte Spiel in diesen Jahr wurde wegen des Spieltausches im tiefen Morast in Obercunnersdorf durchgeführt, da konnte man ein technisch schönes Spiel von vornherein nicht erwarten.
Es ging eigentlich nicht schlecht los, nach 10 Minuten eine Flanke, ein Schuss unter die Latte, aber nicht über die Linie ins Tor. Von da an gab es immer wieder Möglichkeiten um aufs Tor zu schießen, es gab viele Eckbälle und Freistöße, aber eben kein Tor. Bis zur Pause hatte Obercunnersdorf vielleicht nur zwei Möglichkeiten um in Führung zu gehen.
Nach wenigen Minuten in der zweiten Halbzeit Elfmeter für uns. Es keimte Hoffnung auf. Diese hielt aber nur kurz, zu schwach geschossen und gehalten. Dann eine riesen Chance, gut durchgespielt und allein vorm Torwart, über den Torwart gelupft, aber auch über das Tor.
Und so kam es wie es kommen musste. Ein Konter, einmal falsch gestanden und wir lagen zurück.
Anschließend versuchten wir immer wieder den Ausgleich zu erzielen. Es wurde aber immer hektischer. Wir verloren die Ordnung, standen uns selber im Weg oder rannten zu kopflos gegen eine Abwehr, welche mit vielen Füssen nur noch hinten drin stand. Mit geschätzten 75% Ballbesitz kann man auch Spiele verlieren wenn man einmal nicht aufpasst!
Diese erste Halbserie war sehr durchwachsen, es war wesentlich mehr drin als was wir erreichten. Deshalb Strich drunter und hoffen das die nächste Halbserie besser wird !!


12. Spieltag, 12.11.2016

SG Rotation Oberseifersdorf - TSV Großhennersdorf     2 : 0

Tore:
0:1 (22min), 0:2 (64min)

Es bleibt leider dabei, Großhennersdorf kann wieder keine Punkte aus Oberseifersdorf entführen.
Was bleibt ist ein Spiel, bei welchen wir bis zuletzt gekämpft haben, aber nur wenige Chancen rausspielen konnten.
Zu Beginn der ersten Halbzeit hatten wir erst einmal zu tun die Angriffe des Gegners abzuwehren, da gab es gleich viel Arbeit für unsere Abwehr. Trotz der überaus vielen Ballverluste im Mittelfeld stand sie relativ gut. Oberseifersdorf schaltete nach Ballgewinn schnell auf Angriff um und ließ uns wenig Zeit unser Spiel aufzubauen. Trotzdem hatten wir den einen und anderen Konter. Auch ein Schuss nach einen Eckball ging nur ganz knapp am Tor vorbei. Allerdings lagen wir da schon mit 1:0 im Rückstand. Nach einen Eckball war der Ball fast schon aus dem Sechzehner raus, aber von der Ecke des Strafraumes nahm ein gegnerischer Spieler den Ball an und schoss ihn fast unhaltbar ins lange Eck.
Die zweite Halbzeit war etwas offener, es boten sich mehr Räume für unser Team, trotzdem blieben klare Chancen Mangelware. Nach einen fast abgewehrten Konter von Oberseifersdorf nutzte der Gegner den zweiten Ball und schoss uns in die 2:0 Niederlage.
Es bleibt uns noch ein Rückspiel zu Hause, ganz unbezwingbar ist Oberseifersdorf nicht, aber für so einen Sieg muss vieles besser passen als heute.


11. Spieltag, Spiel verlegt auf 4.2.17

TSV Großhennersdorf - SpG SpVgg. Ebersbach    

Tore:





10. Spieltag, 29.10.2016

TSG Hainewalde - TSV Großhennersdorf     2 : 1

Tore:
1:0 Ihlenburg T. Elfm. (15Min), 1:1 (32min), 1:2 (40min)

An einen weiteren Überraschungscoup gegen einen Mitfavoriten und den Tabellenzweiten fehlte nur wenig.
Auf schweren und tief bespielbaren Platz stand unsere Mannschaft von Beginn an unter großen Druck. Besonders der zentrale Angreifer brachte uns immer wieder in Schwierigkeiten wenn er zu viel Platz bekam.
Nach etwa 10 Minuten kamen wir etwas besser ins Spiel und konnten auch einige gute Angriffe starten. Einer war wieder so gut und schnell durchgespielt daß unser Mittelstürmer nur mit einer Notbremse im Strafraum gestoppt werden konnte. Der gefoulte schoss selbst und verwandelte ganz sicher.
Die Mannschaft von Hainewalde stürmte weiterhin auf unser Tor ein und nach einen missglückten Abwehrversuch kam der Hainewalder Mittelstürmer zum Schuss und dem 1:1 Ausgleich. Dieser Treffer war allemal vermeidbar. Beim 2:1 standen wir auch ein wenig zu weit weg vom Gegner und waren etwas gedanklich zu langsam.
In der zweiten Halbzeit ging das Spiel rasant hin und her. Es wurde gekämpft und gefeitet auf beiden Seiten bis an die Grenzen der Belastbarkeit. Es boten sich für Hainewalde etwas mehr Chancen als für uns, aber unser Torwart bot eine ganz glanzvolle Leistung und an ihm führte heute kein Weg vorbei.
Die beste Torchance bot sich aber trotzdem unserer Mannschaft als ein Kopfball,nach einen Eckball,nur die Latte traf. Schade, der Ausgleich wäre nicht ganz unverdient gewesen.
Nach 90 Minuten Spielzeit bleibt weiter die Erkenntnis daß wir den Tabellenzweiten viel abverlangten und nicht 3 Punkte verschenkt haben, daß sich jeder richtig reingehauen hat ins Spiel und daß wir einfach eine gute Truppe zusammen haben.


9. Spieltag, 22.10.2016

TSV Großhennersdorf - SpG ESV Lok Zittau     3 : 2

Tore:
1:0 Ihlenburg T.(10min), 2:0 Meissner M.(18min), 3:0 Ihlenburg T. (20min), 3:1 Eigentor (31min), 3:2 (50min)

Ein perfekter Samstag, auch wenn der Regen etwas dagegen hatte. Es spielte eine Mannschaft welche noch nicht einen Punkt abgegeben hat und somit Tabellenerster ist, gegen den Achten der Tabelle.
Eigentlich eine klare Ausgangslage, aber nicht so an diesen Wochenende.
Mit einer gut besetzten Mannschaft hatten wir uns vorgenommen ein ordentliches Spiel abzugeben und das gelang uns dann auch. Eine ganz starke Abwehrleistung, ein gutes Mittelfeld und schnelle Konter waren die Garanten für diesen Sieg. 3 schnelle Tore in der ersten Halbzeit brachte den Gegner völlig aus den Rhythmus.
Mit dem Eigentor kurz vor der Halbzeit kam Lok Zittau wieder etwas besser ins Spiel. In der zweiten Halbzeit mussten wir noch konsequenter und mehr verteidigen kamen aber immer wieder mal ganz gefährlich vor das Tor von Zittau. Mit dem Anschlußtreffer wurde es nochmal eng aber Dank der großen kämpferischen Leistung belohnte sich die Mannschaft mit drei Punkten und dem Wissen das wir auch bessere Mannschaften jederzeit schlagen können.


8. Spieltag, 15.10.2016

TSV Großhennersdorf - SV Neueibau 2.     0 : 3

Tore:
0:1 (4min), 0:2 (37min), 0:3 (81min)

Leider war an diesen Wochenende gegen diese sehr aggressive Mannschaft aus Neueibau nichts zu gewinnen. Der Gegner störte immer unser Aufbauspiel und hatte im Mittelfeld Spielvorteile welche sie auch ständig ausnutzen konnten. Zu Spielbeginn standen wir zu weit weg vom Gegner und hatten so wenig Zugriff gegen dieses Team. Sie überbrückten das Spielfeld schnell und hatten immer wieder freie Spieler in den gefährlichen Zonen.
Die Torchancen auf unserer Seite blieben in der ersten Halbzeit Mangelware.
In der zweiten Halbzeit kamen wir etwas besser ins Spiel, erspielten uns Chancen, waren aber trotzdem nie die spielbestimmende Mannschaft.
Die kämpferische Leistung hat gepasst an diesen Nachmittag, aber Neueibau zu stark für uns.


7. Spieltag, 01.10.2016

FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf 2. - TSV Großhennersdorf     4 : 3

Tore:
0:1 (11min), 1:1 Göbel O. (19min), 2:1 Loitsch P. (48min), 3:1 Göbel O (60min), 3:2 (73min), 3:3 (84min), 3:4 (86min)

Ein sicher geglaubter Sieg in nur 20 Minuten ganz leicht abgegeben, das ist bitterböse.
Auch wenn das Spiel mit einer riesen Chance und einem Tor für den Gegner begann kamen wir immer besser ins Spiel und der Außgleich war so wunderschön herausgespielt. Ein Konter über drei Stationen und der Ball war im gegnerischen Tor. Allemal sehenswert. Im Anschluß kam uns das Spiel des Gegners immer besser entgegen. Wir konnten kontern und waren so immer wieder gefährlich vor dem Tor von Olbersdorf. Die 3:1 Führung nach 70 Minuten war so völlig verdient für Grohedo. Dann kam der große Einbruch im Spiel. Es waren keine richtigen Chancen, es waren die Schüsse und Freistöße welche uns um die Ohren flogen. Wir konnten einfach nicht verhindern diese Bälle aus 20 Metern abzuwehren. Deffensiv im Mittelfeld waren wir zu weit weg vom Gegner und viel zu offen. Schon mit dem Anschlußtor für Olbersdorf verloren wir völlig die Kontrolle über das Spiel und die letzten 20 Minuten gingen dann total in die Hose. Schade.


6. Spieltag, 24.09.2016

TSV Großhennersdorf - SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf     4 : 2

Tore:
...

...


5. Spieltag, 17.09.2016

TSV 1890 Ruppersdorf - TSV Großhennersdorf     9 : 2

Tore:
...

...


4. Spieltag, 10.09.2016

TSV Großhennersdorf - Seifhennersdorfer SV     8 : 4

Tore:
...

...


3. Spieltag, 27.08.2016

SpG TSV Spitzkunnersdorf - TSV Großhennersdorf     1 : 1

Tore:
0:1 (6min), 1:1 Dietrich K. (11min)

Bei sommerlich sehr hohen Temperaturen bot sich uns trotzdem ein Spiel welches mit sehr hohen läuferischen Aufwand geführt wurde. Auch wenn das Ergebnis schon nach 11 Minuten feststand blieb es immer spannend bis zum Ende.
In der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber noch die größeren Spiel- und Feldvorteile. Die schnellen Anspiele auf die Spitzen der Spitzkunnersdorfer brachten uns immer wieder in Verlegenheit, entweder wir standen zu weit weg vom Gegenspieler oder wir verloren die wichtigen Zweikämpfe in der Abwehr. Glücklicherweise konnten sie ihre Chancen aber nicht nutzen.
In der zweiten Halbzeit drehte sich das Spiel. Im Mittelfeld stellten wir ein leichtes Übergewicht her. Spitzkunnersdorf baute konditionell etwas ab und so kamen wir besser und schneller vor das Tor des Gegners.
Der Gegner verlegte sich mehr oder weniger aufs kontern und das auch noch ziemlich gefährlich. Auch durch schlechtes Stellungsspiel in unserer Abwehr kamen sie dann einige Male ganz gefährlich vor unser Tor. Mindestens drei Mal standen sie so alleine vor unseren Tormann. Dieses Mal stand uns aber viel Glück und die Reaktionen unseres Tormanns zur Seite. So blieb es beim Unentschieden bis zum Schluss.
Den Chancen nach zu urteilen gewannen wir eher den einen Punkt und Spitzkunnersdorf verlor zwei Punkte.


2. Spieltag, 20.08.2016

SpG TSV Großschönau - TSV Großhennersdorf     3 : 3

Tore:
0:1 (7min), 0:2 (26min), 1:2 Schulz M. (36min), 2:2 Dietrich S. (66min) , 2:3 (64min), 3:3 Ihlenburg T. (70min)

Zum Sportfestwochenende in Hainewalde traf unser Team auf die zweite Mannschaft von Großschönau.
Am Anfang der ersten Hälfte waren wir noch so ziemlich im Tiefschlaf und der Gegner kam etliche Male zu gefährlich vor unser Tor und ging schon nach 26 Minuten mit 2:0 in Führung. Zu viele Nachlässigkeiten und Ungenauigkeiten im Mittelfeld und in der Abwehr machte den Gegner stark. Nach diesen Rückstand raufte sich unsere Elf aber immer besser zusammen. Spielerisch waren wir eindeutig überlegen, nur an der Umsetzung fehlte es vor dem Tor.
Erst eine Standardsituation brachte uns zurück ins Spiel und wir hatten wieder Anschluss ans Ergebnis. Das Tor war wie eine Erleichterung für unsere Mannschaft. Durch eine feine Einzelleistung und großen Kampfgeist aller kamen wir in der zweiten Halbzeit zum verdienten Ausgleich. Leider kassierten wir nach einer Ecke wieder einen Gegentreffer und lagen im Rückstand. Dann hieß es alles oder nichts. Aus der Feldüberlegenheit erspielten wir uns immer wieder Chancen zum 3:3. Es sollte bis zur 70 Minute dauern bis wir es endlich schafften. In der restlichen Zeit hatten wir noch einen Kopfball und einen Schuss an den Pfosten und an die Latte, da fehlten nur die berühmten Zentimeter. Alles in allen eher 2 Punkte verloren als einen gewonnen.


1. Spieltag, 13.08.2016

Bertsdorfer SV - TSV Großhennersdorf     5 : 0

Tore:
0:1 (11min), 0:2 (20min, Elfm.), 0:3 (34min), 0:4 (43min, Elfm.), 0:5 (65min)

Zum ersten Punktspiel in der neuen Saison gab es gleich eine richtig fiese Niederlage in Bertsdorf.
Der Gegner war in diesen Spiel einfach cleverer und nutzte seine Chancen, auch weil wir ihm die Tore teilweise vorgelegt haben. Zweimal den Ball nicht festgehalten, zwei verursachte Elfmeter und wir lagen bis zur Pause schon 0:4 zurück.
Spielerisch waren wir nicht einmal schlechter, Chancen waren auch immer wieder da, nur nutzen konnten wir keine von ihnen. Entweder waren die Torschüsse zu ungenau, der Torwart hatte gehalten oder die Bälle blieben in der Abwehr irgendwo hängen. Im Pokalspiel eine Woche zuvor sah das alles noch viel besser aus, da war nun keine Steigerung zu erkennen.




Saison 2013/14 : » hier nachlesen «
Saison 2014/15 : » hier nachlesen «
Saison 2015/16 : » hier nachlesen «





Begegnungen und Tabelle




Neuigkeiten:


Fußball
19.08.2017
Grohedo - Neueibau
1 : 3
» mehr

nächstes Spiel:
09.09.2017
Grohedo - Bertsdorf


 

Startseite | Neuigkeiten | Gästebuch | Kontakt | Impressum | datenschutz